Latest posts

First Page  |  «  |  1  ...  1052  |  1053  |  1054  |  1055  |  1056  ...  1079  |  »  |  Last Search found 10787 matches:


AppleHead

43, male

Posts: 64

Griechenland sagt EU weitere Sparmaßnahmen zu

from AppleHead on 03/01/2010 11:50 PM

Griechenland sagt EU weitere Sparmaßnahmen zu

Athen (dpa) - Die griechische Regierung will weitere Schritte einleiten, um den Haushalt zu konsolidieren. Das sagte Finanzminister Giorgos Papakonstantinou dem «Handelsblatt». Details nannte er nicht. Nach Informationen aus Athener Regierungskreisen sind eine Erhöhung der Mehrwertsteuer, höhere Abgaben auf Treibstoffe, Autos und Luxusgüter sowie weitere Gehaltskürzungen im öffentlichen Dienst im Gespräch. Zuvor hatte EU-Währungskommissar Olli Rehn den Druck auf Griechenland im Kampf gegen dessen Staatsverschuldung verstärkt.

quelle: http://www.zeit.de/newsticker/2010/3/1/iptc-hfk-20100301-99-24079270xml


ohje. das wird noch mehr stress in griechenland geben :-(

Reply

AppleHead

43, male

Posts: 64

Re: Hochzeit über den Wolken

from AppleHead on 03/01/2010 11:49 PM

finde ich ne schöne idee

Reply

Kefalonitissa
Deleted user

Hochzeit über den Wolken

from Kefalonitissa on 02/23/2010 09:43 PM

Quelle: Griechenland Zeitung 23.02.10

Die beiden größten Fluggesellschaften Griechenlands, Aegean und Olympic, kündigten am Montag ihre Fusion an. Die neue Firma soll unter dem Namen und dem Logo von Olympic fliegen und (wie Aegean) an der Athener Börse notiert sein.
Der Vorsitzende von Olympic, Andreas Vgenopoulos, der im vergangenen Jahr die damals noch staatliche Olympic Airways im Auftrag von Marfin Investment Group (MIG) kaufte, begründete die Fusion damit, dass die „heutigen Bedingungen in der griechischen Wirtschaft und im zivilen Luftverkehr eine Konzentration der Kräfte“ gebieten. MIG und die Vassilakis-Gruppe sollen zu gleichen Teilen an der neuen Gesellschaft beteiligt sein. Die weiteren Aktionäre von Aegean, darunter die Gruppen Laskaridis, Konstantakopoulos, David, Ioannou sowie die Piraeus Bank sollen ebenfalls Aktienpakete erhalten.
Die Vereinbarung steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Europäische Kommission. Griechische Oppositionsparteien kritisierten den Deal und befürchten, dass er zur Ausschaltung der Konkurrenz auf dem griechischen Luftverkehrsmarkt führen könnte. Die griechische Regierung hatte im vergangenen Jahr genau unter diesem Aspekt ein Angebot von Aegean zum Kauf von Olympic abgelehnt und MIG den Vorzug gegeben. Aegean und Olympic haben keine nennenswerte Konkurrenz anderer Anbieter auf dem griechischen Binnenmarkt.
Vgenopoulos sagte in einem Interview, dass die Fusion keine Personalkürzungen zum Ziel habe. Man wolle lediglich die gemeinsamen Ressourcen zusammenlegen, um noch mehr Städte anfliegen zu können.
Aegean und Olympic betreiben je 32 Flugzeuge und beschäftigen insgesamt knapp 6.000 Arbeitnehmer (Aegean 2.500 und Olympic 3.350).

-------
Nun, da kann man nur hoffen, dass jetzt, wo die beiden dann keine Konkurrenten mehr sind, plötzlich die Ticket-Preise in die Höhe klettern...... :-((

Reply

Kefalonitissa
Deleted user

Generalstreik in GR

from Kefalonitissa on 02/22/2010 08:27 PM

Generalstreik am kommenden Mittwoch, den 24. Februar 2010, in Griechenland

Quelle: Griechenland Zeitung v. 22.02.2010

Wegen des Generalstreiks am kommenden Mittwoch (24. Februar) wird es zu schweren Behinderungen im öffentlichen Verkehr kommen. Zum Streik aufgerufen haben der Gewerkschaftsbund GSEE und die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst ADEDY. Sie wollen damit ihren Protest gegen die Sparpolitik der Regierung zum Ausdruck bringen.
An dem Streik nehmen alle öffentlichen Angestellten teil, die Kommunale Selbstverwaltung, der Privatsektor, die Banken sowie die Journalisten. Es wird daher keine Nachrichtensendungen geben.
24 Stunden bestreikt werden auch die Flugzeuge, die Züge der Griechischen Bahn OSE sowie die Schiffe.
Die U-Bahn, die Oberleitungsbusse „Trolley", die Vorstadtbahn "Proastikos" sowie die Straßenbahn werden ebenfalls den gesamten Mittwoch nicht verkehren.
Die Elektrobahn ISAP wird zwischen 10 Uhr und 16 Uhr in Betrieb sein.
Die Busse (ETHEL) führen Arbeitsniederlegungen zwischen 5 Uhr morgens und 7.30 Uhr sowie ab 22 Uhr bis Schichtende durch.
In Thessaloniki beteiligen sich die Angestellten der dortigen Busgeschallschaft OASTh ebenfalls am Streik. Es werden insgesamt nur 73 Busse verkehren - zwischen 4.30 Uhr und 6 Uhr sowie zwischen 20 Uhr und etwa 22.30 Uhr.

Die zentrale Demonstration findet in Athen um 10 Uhr am Pedion tou Areos statt; die der KP nahe stehende Gewerkschaft PAME führt ihre Protestkundgebung um 12 Uhr am Omonia-Platz durch.

Die Zollbeamten haben unterdessen am Wochenende entschieden, ihren seit Tagen andauernden Streik abzubrechen, nachdem ein Gericht ihn für „gesetzeswidrig" erklärt hatte. Die Zollbeamten werden aber am Generalstreik vom Mittwoch teilnehmen.

Reply

Kefalonitissa
Deleted user

Re: Griechenland - aber JA !!!!!

from Kefalonitissa on 02/17/2010 08:07 PM

und hier ist noch ein link zu einem sehr, sehr interessanten Artikel in der griechischen Zeitung Ethnos

http://www.ethnos.gr/article.asp?catid=11826&subid=2&pubid=10202891

Griechenland hat Schulden? Ja, aber bitte einmal die anderen Länder anschauen.......

Reply

Kefalonitissa
Deleted user

Re: Wie heißt dieses Lied...

from Kefalonitissa on 02/17/2010 04:04 PM

Jassou Greeceboy, hör mal hier rein, vielleicht ist es das Lied, das du meinst:

http://www.youtube.com/watch?v=y_DvZ8p6rsc

Reply

GreeceBoy06
Deleted user

Wie heißt dieses Lied...

from GreeceBoy06 on 02/17/2010 12:38 PM

Ich kenn nur ein ganz kleines bischen davon...
Das geht so...
"Stin Dsikothek , Stin Palia Diskothek..."
Ich hab schon überall nachgeschaut... ich finde es nicht...
könnt ihr mir helfen?

Reply

Kefalonitissa
Deleted user

Re: Griechenland - aber JA !!!!!

from Kefalonitissa on 02/16/2010 12:11 PM

Hier ein Auszug aus der Stuttgarter Zeitung zum Thema Verschuldung Griechenland u. Kalifornien. Auch hier kann man wieder sehen, wie ein Staat (Griechenland) spekulativ in die Pleite getrieben werden soll, obwohl es eigentlich nicht sein müßte.

Verschuldung - Die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt (Kalifornien) steckt so tief in den Miesen wie Griechenland.

Der Staat ist von der Sonne verwöhnt und ein Ferienziel mit mediterranem Klima - aber er ist bis an die Halskrause verschuldet. Immer wieder ist jüngst seine Kreditwürdigkeit von den Ratingagenturen heruntergestuft worden. Nur Hilfe von außen kann die Lage noch stabilisieren. Doch die wird bisher nicht gewährt. Ohne drastische Sparmaßnahmen droht dem Staat die Pleite. Massive Proteste dagegen sind schon angekündigt. Die Rede ist nicht von Griechenland, sondern von Kalifornien.

Dessen Finanzdebakel weist zur Lage des hochverschuldeten Mittelmeerlandes verblüffende Parallelen auf. „Die Situation in Kalifornien ist eigentlich viel ernster als die Griechenlands", sagt Michael O"Rourke, Chefstratege der Börsenhandelsfirma BTIG. „Aber kein Mensch redet über Kalifornien." .............

Die gesamte griechische Bevölkerung würde locker in den Großraum Los Angeles passen. Kalifornien ist für sich genommen die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt und für 13 Prozent der Wirtschaftsleistung der USA verantwortlich, Griechenland innerhalb der EU hingegen nur für 2 Prozent.
Das gesamte Marktvolumen Griechenlands ist nur so groß wie das der privaten US-Bank Citigroup. Selbst wenn man alle ins Wackeln geratenen Länder Europas addiere, sagt der Börsenexperte O"Rourke, dann „sind sie zusammengenommen etwa nur so groß wie eine einzige der für das US-Finanzsystem fundamental wichtigen Institutionen."
.......
Warum gilt eine EU, die nur auf die Hälfte der amerikanischen Neuverschuldung kommt, wegen eines kleinen Mitgliedslandes als ökonomischer Wackelkandidat, während die USA der sichere Hafen sind - obwohl Deutschland in diesem Jahr prozentual gesehen SO VIELE NEUE Schulden aufhäuft WIE Griechenland?

„Einer der vielen Aspekte, welche die USA von anderen unterscheiden, ist die Tatsache, dass sie die wichtigste Währung der Welt drucken - und davon auch immer noch mehr drucken können", sagt der Finanzexperte David Sanger in der „New York Times". Auch wenn die Inflation diese Dollars entwerten könne, seien diese für die Investoren besser als nichts. Denn hinter den amerikanischen Schulden stehe die enorme Macht der USA, die im Zweifelsfall ihre Interessen in der Welt robuster durchsetzen könne als andere (ach ja, das wissen wir alle ;-).

Die Welt glaubt eben an die USA ........

Reply

Kefalonitissa
Deleted user

Griechenland - aber JA !!!!!

from Kefalonitissa on 02/15/2010 03:46 PM

Beginnen wir diesen kleinen Beitrag mit zwei Zitaten, die treffender nicht sein könnten ;-))

Das Glück wohnt nicht im Besitze und nicht im Golde, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause.
Demokrit

Unter allen Völkerschaften haben die Griechen den Traum des Lebens am schönsten geträumt.
Johann Wolfgang von Goethe (er wusste nur noch nicht, dass man sich dadurch den Neid der ganzen anderen Europäer zuzieht)

und jetzt noch ein Artikel der Financial Times vom 05. Februar, der endlich einmal aufräumt mit den ganzen Vorurteilen, mit den Lügen, mit den erschreckenden Aussagen gegenüber Griechenland:

http://www.ftd.de/politik/konjunktur/:kolumne-fricke-ehrenrettung-fuer-griechenland/50070057.html

Im Grunde zeigt diese Krise jetzt, was es mit dem „vereinigten Europa“ auf sich hat. Nämlich gar nichts!!
Oder mit anderen Worten: Griechenland hat anscheinend nach Meinung der anderen Europäer nie dazu gehört.
Anders lassen sich die tausendfach in Leserbriefen von Bürgern (Spiegel, Bild, Welt, Franfurter, Süddeutsche etc.) und in Statements von Politikern gegenüber Griechenland und den Griechen gemachten Aussagen nicht erklären. Dumme und plumpe Erklärungen und in vielen Bereichen einfach nur dreiste Lügen über die Griechen und Griechenland. Ich kann den ganzen Mist nicht mehr hören und nicht mehr lesen. (Entschuldigung für diesen Gefühlsausbruch!)

Reply

Kefalonitissa
Deleted user

Re: Beamtenstreik in Griechenland - alle Flüge gestrichen

from Kefalonitissa on 02/10/2010 03:55 PM

Das Schlimme an diesem Artikel sind die Leserbriefe bzw. Kommentare, die danach folgen. Sie sind genauso dumm, wie all die vielen anderen Kommentare, die ich in letzter Zeit in Zeitungen, Internetbeiträgen, in Diskussionen und auf der Strasse gehört habe. Nichts als Dummheit hoch drei!! Niemand hinterfragt, niemand stellt die Frage, was hinter all dem (der Finanzkrise auf der ganzen Welt!) eigentlich steckt. Ich habe Sachen gehört, die mich einfach nur erschrecken. Gibt es tatsächlich so viel Hass auf Griechenland? Wie dumm ist die Menschheit eigentlich geworden? Nochmals ganz laut:

GRIECHENLAND ist NICHT alleine schuld. Griechenland muss in vielen Dingen sparen, aber es ist NICHT alleine schuld an irgendeiner "Euro-Krise". !! Es gibt sehr viele, die an dieser Krise glänzend verdienen, allen voran die deutschen Banken!

Reply
First Page  |  «  |  1  ...  1052  |  1053  |  1054  |  1055  |  1056  ...  1079  |  »  |  Last

« Back to previous page